Seltener Schopfmangabe geboren

Datum: 1 Dezember 2015

Vor kurzem ist im GaiaZOO ein seltener Schopfmangabe zur Welt gekommen. Die junge Mutter wurde vor fünf Jahren ebenfalls im GaiaZOO geboren und zwar im gleichen Affengehege. Insgesamt leben in Europäischen Tiergärten nur noch 46 Schopfmangaben und Geburten sind sehr selten. Schon anfang des Jahres wurde im GaiaZOO bereits ein Schopfmangabe geboren, aber in anderen Europäischen Zoos gibt es wenig Nachwuchs bei dieser Affengattung.

Kuif mangabey geboren in GaiaZOO

Wichtig
Der Europäische Stammbuchhalter für das Zuchtprogramm der Schopfmangaben Tjerk ter Meulen, der gleichzeitig zoologischer Manager des GaiaZOO ist, freut sich sehr über diese Geburt." Es gibt nur noch so wenige Schopfmangaben in Europäischen Zoos, weshalb die Zukunft dieser bedrohten Art sehr unsicher ist. Wir versuchen alles, um geeignete Schopfmangaben zu einem Paar zusammenzufügen, damit wir ihre Fortpflanzung fördern können." Eine zweite Geburt innerhalb eines Jahres im GaiaZOO gibt uns Hoffnung. Wir müssen jetzt allerdings abwarten, ob die veränderte Zusammensetzung der Gruppen auch in den anderen Europäischen Tiergärten ebenfalls für Nachwuchs sorgt."
 
Mixed Spezies
Die Schopfmangaben teilen sich ihr Gehege mit den Gorillas. Damit die Mutter und ihr Junges genug Ruhe bekommen, wurden die Affenarten in den ersten Tagen nach der Geburt getrennt. Für die Pfleger der Schopfmangaben war diese Geburt etwas sehr spezielles. "Wir haben erlebt, wie Mutter Fizi nach ihrer Geburt hier herangewachsen ist zu einem erwachsenen Schopfmangaben und was gibt es schöneres, als dann dabei zu sein, wenn sie selbst Mutter wird." Fizi war die ersten Tage nach der Geburt sehr geschwächt und müde. Deshalb hat sie verschiedene Nahrungsergänzungsmittel bekommen ( Vitamin D, Floradix mit extra Eisen und Kalziumkarbonat ). Sie hat sich inzwischen erholt.
 
Entwicklung
Junge Schopfmangaben klammern sich in der ersten Woche sehr fest an ihrer Mutter. Deshalb konnten die Tierpfleger noch nicht erkennen, ob es sich um ein Weibchen oder Männchen handelt. Aber in etwa einer Woche wird das Junge erwartungsgemäß selbst krabbeln. Im Gegensatz zu den Gorillas entwickeln sich die jungen Schopfmangaben sehr schnell.

Teilen Sie diese Seite

Sie sind nun auf der Website der umgeleiteten GaiaZOO