BLAUER BAUMSTEIGER

Dendrobates tinctorius var. azureus

ALLES ÜBER DER BLAUER BAUMSTEIGER
Heute geöffnet: 10:00 – 16:00 Uhr

Aufräumen

Der blauer baumsteiger ist ein Insektenfresser und ernährt sich hauptsächlich von Ameisen, Termiten und anderen kleinen Insekten. Auf diese Weise halten diese Frösche Schädlinge unter Kontrolle. Die Kaulquappen fressen alle Arten von organischem Material, das sie verwenden, um die Tümpel, in denen sie leben, sauber zu halten.

blauwe pijlgifkikker in het groen in GaiaZOO

Eigenschaften der Blauer baumsteiger

Icoon Rainforest wit
Gebiet
Rainforest
Icoon Habitat - Wit
Habitat
Feuchtes Regenwald -gebiet
Status
Sicher
Icoon Levensduur - Wit
Alter
4-6 Jahre
Icoon Voedsel - Wit
Essen
Insekten -fresser
Icoon Gewicht - Wit
Gewicht
5-8 Gramm
Icoon Grootte - Wit
Größe
40-50 mm
Icoon Broedtijd draagtijd vogels eieren - Wit
Brutzeit
10-14 Tage
Icoon Aantal jongen vogels - Wit
Zahl der Jungtiere
8-10 Jugendliche
Icoon Leefwijze - Wit
Lebensweise
Einzelhaft
Icoon Familie - Wit
Familie
Amphibie Pfeilgift -frosch

Habitat

Der blauer baumsteiger lebt in kleinen, abgelegenen Gebieten in Französisch-Guinea und im Nordosten Brasiliens. Man findet sie in feuchten Gebieten, da die empfindliche Haut des blauen baumsteigers schnell austrocknen kann. Die Männchen sind regelmäßig auf 1 bis 2 Meter hohen Ästen und Baumstümpfen zu finden. So hebt sich ihre helle Farbe gut vom dunklen Hintergrund ab und sie sind für Rivalen gut sichtbar.

Habitat

Eine Kaulquappe am Rücken

Die Paarung der blauer baumsteiger findet immer auf dem Waldboden statt. Dabei klammert sich das Männchen an den Rücken des Weibchens. Wenn sie ihre 8-10 Eier auf dem Waldboden abgelegt hat, befruchtet er sie von ihrem Rücken aus. Von da an ist das Männchen für seinen Nachwuchs verantwortlich. Nach etwa zwei Wochen der Pflege schlüpfen die Eier. Das Männchen trägt die Kaulquappen dann zu kleinen Tümpeln. Dort können sich die jungen Kaulquappen von organischen Abfällen, Insektenlarven und anderen Kaulquappen ernähren.

blauwe pijlgifkikker GaiaZOO

Wussten Sie das… der blauer baumsteiger sich zunächst 10 bis 14 Tage lang als Ei entwickelt und dann 43 bis 52 Tage braucht, um sich zu einer Kaulquappe zu entwickeln?

Brummende Frösche?

Blauer baumsteiger quaken nicht wirklich, sondern geben ein summendes, vibrierendes Geräusch von sich. Diesen Laut geben sie vor allem dann von sich, wenn die Männchen untereinander kommunizieren, um die Grenzen ihres Reviers zu bewachen. Auch während der Paarung können sie diesen summenden Ton von sich geben.

Seien Sie gewarnt!

Die leuchtenden Farben der Giftfrösche haben eine klare Botschaft: Wir sind giftig! Raubtiere wissen das und halten deshalb Abstand. Das Gift, das die Frösche über ihre Haut ausscheiden, stammt aus ihrer Nahrung. Erwachsene Giftfrösche können kleine Mengen natürlicher Gifte (wie Ameisensäure) in ein tödliches Gift umwandeln! Kaulquappen können dies nicht tun. Sie fressen alles, was sie in den Tümpeln, in denen sie leben, finden können, produzieren aber noch nicht genug Gift, um sich wie ihre Eltern vor Fressfeinden zu schützen.

blauwe pijlgifkikker in GaiaZOO

Komm und sieh dir unseren blauer baumsteiger an