Flamingo Reparaturarbeiten nach einem Schaden an der Voliere abgeschlossen: Vögel wieder im Freien

Datum: 25 März 2021

Vor etwa zwei Monaten wurden wir im GaiaZOO unangenehm überrascht durch schweren Schneefall, der mehrere unserer Volieren schwere Schäden zufügte. → ZUM VIDEO

flamingo's buiten

Natürlich hatten wir sofort damit angefangen, die Schäden zu beseitigen, doch schon bald stellte sich heraus, dass die große Taiga | Voliere komplett neu aufgebaut werden musste. Aus diesem Grund mussten die zahlreichen Bewohner woanders untergebracht werden. Das war teilweise auch im GaiaZOO möglich, aber viele Vögel sind in andere Zoos umgezogen. Unter anderem sind die großen Geier längerfristig zu Artgenossen in den Safaripark Beekse Bergen, Ouwehands Dierenpark, Burgers’ Zoo, Zoo Parc Overloon und Planckendael gezogen. Dank Ihrer großzügigen Spenden konnten wir die Transporte der Vögel organisieren. Folgen Sie uns auf Facebook, um sich in Kürze selbst davon zu überzeugen, wie die „aushäusige Unterbringung“ verläuft. Mittlerweile sind wir mit einem neuen Entwurf für diese Voliere beschäftigt, aber es wird noch ein paar Monate dauern, bevor wir sie einweihen können.

Das gilt glücklicherweise nicht für die Flamingovoliere, denn die ist mittlerweile wieder bezugsbereit für die große Flamingokolonie. Natürlich möchten wir Sie gerne an diesem Spektakel in Rosa teilhaben lassen, denn wie Sie im Video sehen können, präsentieren sich die Vögel in attraktiven Farben. Der Rest des Spendenbetrags wurde für den Wiederaufbau der Flamingo | Volière verwendet. Dafür sind wir Ihnen äußerst dankbar. Und die Vögel auch! Denn wir haben auch ein paar Extras umgesetzt, die dem Tierwohl zugutekommen. In der ersten Brutsaison im Sommer 2020 zeigte sich zum Beispiel, dass die Flamingos mehr Schlamm benötigten, um ihre Nester bauen zu können. Um die Brutbedingungen zu verbessern, waren in diesem Bereich der Voliere schon seit längerem Arbeiten geplant. Aber das war nur möglich, nachdem die Vögel die Voliere verlassen hatten. So konnte während der Reparatur der Voliere auch die Brutstätte aufgewertet werden. Nun können die Flamingos in der kommenden Brutsaison ihre typischen Nisthügel aus Schlamm noch besser bauen! Außerdem wurden diverse notwendige Anpassungen an den Wassertümpeln vorgenommen; unter anderem haben die Ufer einen besseren Ablauf erhalten. Außerdem wurden weitere Sitzstöcke aufgestellt und Nistkörbe aufgehängt, die als Brutstätten unter anderem für die Hagedasche und Waldrappen dienen. Obendrein wurden diverse attraktive Bäume und Sträucher angelegt. Unter anderem wurden mehrere bunte Weiden (auch „Flamingobäume“ genannt) und viele „Cornus controvera“ gepflanzt. Diese spektakulär blühenden Bäume sorgen gemeinsam mit den Flamingos für ein ultimatives Frühlingsgefühl. Daher hoffen wir, dass Sie in den kommenden Wochen all das wieder bei uns erleben können, sobald wir wieder Besucher empfangen dürfen!

 

Teilen Sie diese Seite

Sie sind nun auf der Website der umgeleiteten GaiaZOO