Die Berberaffen erkunden ihr Außengehege!

Datum: 30 Juli 2017

Kurz vor Pfingsten sind 14 neue Bewohner im GaiaZOO eingetroffen. Die große Horde Berberaffen hat sich mittlerweile an das neue Innengehege und die Tierpfleger gewöhnen können. Neugierig wie sie sind, haben sie das Außengehege gründlich untersucht und sich auf Erkundungstour durch diese grüne und geräumige Anlage begeben. Die „Limburger Affen“ sind dank des Standorts ihrer Anlage im Gebiet Taiga die ersten und letzten Tiere, die Sie während eines Besuchs des Tierparks sehen. Im letzten Jahr wurde die Taiga des GaiaZOO einschneidend umgebaut, um sowohl der vorhandenen Luchsgruppe als auch der neuen Horde Makaken eine fantastische Unterkunft zu bieten.

Berberaap GaiaZOO

Gewöhnungsbedürftige Umstellung!

Die aus dem schottischen Edinburgh stammenden 14 Berberaffen – 6 Männchen und 8 Weibchen – hatten einige Wochen lang Gelegenheit, sich an ihr neues Gehege zu gewöhnen. Besucher konnten sie übrigens bereits im Innengehege bestaunen. In der Zwischenzeit wurde dem Außengehege „der letzte Schliff“ verliehen. Das Ergebnis? Eine äußerst naturgetreue und ausgedehnte Anlage mit unzähligen Kletter- und Klimmmöglichkeiten für die Makaken. Wenn die Besucher der Route durch den GaiaZOO folgen, bewegen sie sich buchstäblich zwischen der geräumigen Anlage für die Luchse und dem ausgedehnten Naturgebiet der Berberaffen, um anschließend bei der Taiga | Terrasse zu landen: ein eindrucksvoller, neuer Aussichtspunkt mit Rundumblick über beide Anlagen.

Bedroht

Die bedrohten Berberaffen, die nur noch in Marokko und Algerien in freier Wildbahn vorkommen, lebten vor gut einer Million Jahren auch in Niederländisch-Limburg und passen somit perfekt in den Tierbestand des Zoos in Südlimburg. Sie sind eine Art mit einer besonderen Geschichte, für die der Schutz und Erhalt der Natur lebenswichtig ist. Als moderner Tierpark will der GaiaZOO dazu einen Beitrag leisten. So koordiniert der GaiaZOO das Zuchtprogramm dieser vom Aussterben bedrohten Affenart für alle europäischen Tierparks.

 

Teilen Sie diese Seite

Sie sind nun auf der Website der umgeleiteten GaiaZOO