ROSA LÖFFLER

Platalea ajaja

Heute geöffnet: 10:00 – 16:00 Uhr

Von weiß bis rosa

Rosa Löffler bauen ihr Nest in der Nähe von Artgenossen in einer Kolonie. Sie bauen das große, tiefe Nest aus Ästen in Bäumen. Wenn die Küken schlüpfen, haben sie weiße Daunen. Außerdem haben sie einen geraden, spitzen Schnabel. Nach einigen Tagen wird die Schnabelspitze flach und nach mehr als einer Woche ist die typische Löffelform zu erkennen. Ibisse, mit denen der Rosa Löffler verwandt ist, haben ebenfalls einen geraden Schnabel, wenn sie schlüpfen.

groep roze lepelaars in GaiaZOO

Eigenschaften des rosa Löfflers

Icoon Rainforest wit
Gebiet
Rainforest
Icoon Habitat - Wit
Habitat
Mangroven, Reisfelder, Seen
Status
Sicher
Icoon Levensduur - Wit
Alter
18 Jahre
Icoon Voedsel - Wit
Essen
Fleisch-fresser
Icoon Gewicht - Wit
Gewicht
1,5 kg
Icoon Grootte - Wit
Größe
78 cm
Icoon Draagtijd zoogdieren - Wit
Brutzeit
22 Tage
Icoon Aantal jongen zoogdieren - Wit
Anzahl der Eier
3
Icoon Leefwijze - Wit
Lebensweise
Kolonie
Icoon Familie - Wit
Familie
Ibisse und Löffelenten

Habitat

Rosa Löffler sind vor allem in flachen Gewässern wie Mangroven, Watten und Seen sowie in Reisfeldern anzutreffen.

Habitat

Empfindlicher Schnabel

Die breite Schnabelspitze enthält viele Nerven. Diese ermöglichen es dem Löffler, kleine Fische, Krebse und Muscheln zu erkennen. Auf der Suche nach diesen Tieren bewegen sie ihren Schnabel seitwärts durch das Wasser. Um die Nahrung zu schlucken, legen die Löffler den Kopf in den Nacken.

Empfindlicher Schnabel

Kom je vandaag naar GaiaZOO?