Schwarzstorch


zwarte ooievaar

Ciconia nigra

Der Schwarzstorch ist nicht so farblos als man denkt. Seine schwarzen Federn haben nämlich einen lilafarbigen und grünen Glanz. Auch der große rote Schnabel und die langen roten Pfoten machen diesen Vogel auffallend farbenfroh. Auf dem Tagesmenü des Schwarzstorches steht vor allem Fisch. In alten Wäldern fühlt er sich am besten zuhause. Hoch in den Bäumen bauen das Männchen und das Weibchen ihr großes Nest aus Zweigen. Der Schwarzstorch gibt zischende und pfeifende Laute von sich. Er klappert aber nicht mit dem Schnabel wie der Weißstorch.

Zurück zu allen Tieren

Teilen Sie diese Seite

Sie sind nun auf der Website der umgeleiteten GaiaZOO