Kuhreiher


GaiaZOO Dierentuin Koereiger

Bubulcus ibis

Ursprünglich stammen die Kuhreiher aus Afrika, heute findet man sie jedoch überall auf der Welt. Ihr Lebensraum sind insbesondere die fruchtbaren Ebenen, auf denen Huftiere grasen. Kuhreiher jagen nach auffliegenden Insekten wie Heuschrecken und Grillen, aber auch Fliegen, Käfern und Libellen. Während der Brutzeit bekommt das weiße Federkleid eine gelbbraune Franse. Dann bilden sich auch separate Pärchen aus der sozialen Gruppe heraus, in der Kuhreiher normalerweise zusammenleben. Obwohl Kuhreiher das Nest in einer Kolonie mit sowohl Artgenossen als auch anderen Vogelarten bauen, bleiben Männchen und Weibchen sich treu.

Kuhreiher

Verbreitungsgebiet

Koereiger

Zurück zu allen Tieren

Teilen Sie diese Seite

Sie sind nun auf der Website der umgeleiteten GaiaZOO