Rotfeder


Ruisvoorn

Scardinius erythrophthalmus

Dieser glänzende Fisch mit rotorangenfarbigen Bauchflossen lebt nah unter der Wasseroberfläche von klarem, stillstehendem Wasser. Zur Fortpflanzung ist die Rotfeder von Wasserpflanzen abhängig, denn daran befestigt das Weibchen die Eier. Eier, die auf den Boden fallen, sterben. Junge Rotfeder essen vor allem Wasserflöhe, während die erwachsenen Fische Schnecken, Krebsartige und weiche Wasserpflanzen essen. Die Rotfeder hat ein auffälliges, oberständiges Maul. Damit kann dieser Fisch ausgezeichnet Insekten von der Wasseroberfläche fressen.

Zurück zu allen Tieren

Teilen Sie diese Seite

Sie sind nun auf der Website der umgeleiteten GaiaZOO